Eigenkapitalstärkung: Maßnahmen zur Verbesserung des Eigenkapitals

28. März 2019 | Lesedauer: 3 Min.

Tipps Eigenkapitalstärkung, Maßnahmen eigenkapital unternehmen tpa steuerberatung

Tipps zur Eigenkapitalstärkung: Wie Sie ihr Eigenkapital verbessern können!

Wird das Eigenkapital eines Unternehmens durch krisenhafte Situationen und Verluste aufgebraucht, besteht Handlungsbedarf der Eigenkapitalstärkung im Unternehmen. Werden nicht frühzeitig Maßnahmen zur Verbesserung des Eigenkapitals gesetzt, ist die Existenz des Unternehmens bedroht. Zusätzlich bestehen bspw. für den Geschäftsführer einer GmbH nicht unerhebliche Haftungsrisken. Unsere Steuer-Experten und Unternehmensberater geben Tipps zur Eigenkapitalstärkung im Unternehmen!

Wie können Unternehmer Krisen rechtzeitig erkennen und gegenlenken?

Basis für eine frühzeitige Krisenerkennung bzw. Schaffung von Handlungsspielräumen zur Verbesserung des Eigenkapitals ist jedenfalls ein aussagekräftiges Rechnungswesen bzw. ein Controllingsystem, das kurzfristig Informationen für operative und strategische Maßnahmen zur Eigenkapitalstärkung zur Verfügung stellt.

1. Operative & finanzwirtschaftliche Maßnahmen zur Eigenkapitalstärkung

  • Ordentliche (effektive) Kapitalerhöhung
  • Gesellschafterzuschuss
  • Umwandlung von Fremd- in Eigenkapital („debt equity swap“)
  • Beteiligungsfinanzierung
    • Direkte Beteiligungsfinanzierung
    • Indirekte Beteiligungsfinanzierung (= Mezzaninkapital)
  • Crowdfunding

Beteiligungsfinanzierung

Bei der direkten Beteiligungsfinanzierung sind die folgenden Punkte zu beachten: Beteiligung am Gewinn (und Verlust) der Gesellschaft,  Keine Zinsbelastung und Tilgungsverpflichtung, Bereitstellung von Eigenkapital erfolgt ohne Sicherheiten.

Bei der indirekten Beteiligungsfinanzierung (= Mezzaninkapital) hingegen, gilt es auf folgende Sachverhältnisse zu beachten: Anspruch auf ergebnisabhängige Vergütung, keine Stimm- und Kontrollrechte durch den Kapitalgeber, sowie Nachrangigkeit im Insolvenzfall, d.h. Mezzaninkapital wird im Insolvenzfall erst nach Bedienung des Fremdkapitals bedient

2. Innenfinanzierungsinstrumente

In der wirtschaftlichen Unternehmenskrise sind die Innenfinanzierungsfähigkeiten grundsätzlich stark eingeschränkt. Gut eignen sich dabei Maßnahmen wie der Verkauf von nicht betriebsnotwendigem Vermögen oder das Aufschieben von Investitionen; eine Reduzierung der Kapitalbindung kann insb. durch Vermögensumschichtung erfolgen, bspw:

  • Umschichtung von Anlage- auf Umlaufvermögen
    • Veräußerung nicht betriebsnotwendigen Vermögens
    • Sale-and-Lease-back
  • Umschichtung innerhalb des Umlaufvermögens
    • Factoring
  • Kapitalfreisetzung durch Rationalisierung
    • Reduzierung der Außenstände
    • Reduzierung der Vorräte

3. Weitere Finanzierungsinstrumente

  • Stundung
  • Besserungsabrede
  • Rangrücktrittserklärung durch den Gesellschafter
  • Forderungsverzicht durch Gläubiger, insb. stiller Ausgleich
  • Mitarbeiterbeteiligung

4. Öffentliche Mittel und Unterstützungen

Subventionsformen durch die öffentliche Hand, die Unternehmer bei der Eigekapitalstärktung unterstützen können sind insbesondere:

  • Zahlung von einmaligen Prämien oder Zinszuschüssen
  • Unternehmensbeteiligungen

TPA Tipp zur Eigenkapitalstärkung

Beachten Sie, dass die unterschiedlichen Maßnahmen der Eigenkapitalstärkung unterschiedliche Steuerfolgen haben.

Die konkrete steuerliche Situation des zu sanierenden Betriebes hat daher auch Auswirkung auf die konkrete Ausgestaltung der Sanierungsmaßnahmen.

5. Strategische Maßnahmen zur Verbesserung des Eigenkapitals

Erfahrungsgemäß wird den strategischen Maßnahmen in Zeiten einer Krise zu wenig Bedeutung geschenkt. Dennoch sollte der Blickwinkel in dieser Phase nicht ausschließlich auf operative finanzwirtschaftliche Maßnahmen gerichtet sein.

Ausgehend von der Überprüfung der bestehenden Unternehmensstrategie sollen neue strategische Handlungsempfehlungen wie zB die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen sowie die Erschließung neuer Märkte erarbeitet werden. Nur die laufende (Weiter-) Entwicklung der Unternehmensstrategie ermöglicht die Anpassung auf sich permanent ändernde Umfeld-Bedingungen.

TPA Tipp

Analysieren Sie mit Ihrem TPA Steuerberater regelmäßig Ihre betriebswirtschaftliche Situation ihre Unternehmens und besprechen Sie dabei auch Maßnahmen zur Eigenkapitalstärkung.

Kontaktieren Sie