Tschechien: Steuer Update 2017

9. März 2017

cezch tax, vat rate, czech vat, 2017 taxes, tax vat

Die wichtigste aktuellen Steueränderungen in Tschechien betrifft den elektronischen Umsatznachweis, der künftig für alle Barverkäufe verpflichtend ist.

Elektronischer Umsatznachweis

Das Gesetz über den elektronischen Umsatznachweis wurde am 13. April 2016 veröffentlicht und bringt als neue Verpflichtung mit sich, einen elektronischen Nachweis über Barverkäufe zu führen (einschließlich Zahlungen per Kreditkarte, Essenscoupons und sonstige Bargeldäquivalente).

Diese Verpflichtung wurde – ausgehend vom Geschäftsfeld – in mehrere Phasen eingeführt.

  • Die erste Phase – für Beherbergungs- und Catering-Dienstleistungen – begann am 1. Dezember 2016 und endet am 28. Februar 2017.
  • Die zweite Phase – für Groß- und Einzelhandel – beginnt am 1. März 2017 und endet am 28. Februar 2018.
  • Die dritte Phase – für sonstige Geschäftstätigkeiten (Transportdienste, rechtliche Beratung, Ärzte usw.) – beginnt am 1. März 2018 und endet am 31. Mai 2018.
  • Die vierte Phase – für ausgewählte Gewerbe und Produktionstätigkeiten – beginnt am 1. Juni 2018.

Generell besteht der elektronische Nachweis darin, den jeweiligen Barumsatz im Zeitpunkt der Verwirklichung über die entsprechende Vorrichtung an die tschechische Finanzverwaltung zu melden. Sobald der Umsatz gemeldet ist, sendet das Gerät die Information an die Finanzverwaltung und zeigt einen einmaligen Code an, der von der Finanzverwaltung generiert wird. Die einmaligen Codes sind auf den für die Kunden ausgestellten Belegen angeführt.

USt-Satz für Catering-Leistungen

Seit 1. Dezember 2016 wurde der USt-Satz für Catering-Leistungen von 21 % auf 15 % gesenkt. Er gilt für alle Catering-Leistungen (Mahlzeiten und Getränke), mit Ausnahme des Ausschenkens von alkoholischen Getränken.

 

tpa_newsletter_investieren_in_2017_de.pdf
Kontaktieren Sie