COVID-19: Update zum Härtefall-Fonds Phase 2

7. April 2020 | Lesedauer: 3 Min.

Geld, Steuereform, Steuernews, steuertipps, steuerberatung, unternehmer, finanzierung

Alles zum Härtefall-Fonds Phase 2

(Stand 05.04.2020, 07.30 Uhr Update zum Härtefall-Fonds Phase 2) Nachdem in einer ersten Phase für Selbständige Schnellhilfe bis zu EUR 1.000,00 geleistet wurde (siehe TPA Newsletter  vom 27. März 2020), wurden erste Details für die zweite Phase des Härtefall-Fonds bekanntgegeben. Abgewickelt wird der Härtefall-Fonds durch die Wirtschaftskammer Österreich, für land- und forstwirtschaftliche Betriebe erfolgt die Abwicklung über die Agrarmarkt Austria.

Wesentliche Änderungen in Härtefall-Fonds Phase 2

Wesentliche Änderungen bei den Voraussetzungen des Härtefall-Fonds Phase 2 sind die folgenden:

  • Ober- und Untergrenze des Einkommens entfallen
  • Mehrfachversicherungen sowie Nebenverdienste sind kein Ausschlussgrund mehr
  • Neugründer (Anmeldung bei der Sozialversicherung im Zeitraum 1.1.2020 bis 15.03.2020) werden ebenso gefördert (diese erhalten pauschal EUR 500,00 pro Monat für die Dauer von maximal drei Monaten)

Zum Nachweis der Selbständigkeit muss eine Anmeldung zur Sozialversicherung erfolgt sein und im letztverfügbaren Steuerbescheid müssen Einkünfte aus Selbständigkeit deklariert sein.

ACHTUNG! Härtefall-Fonds Phase 2

Die Kriterien der Härtefall-Fonds Phase 1 werden nicht verändert! D.h. Beantragungen für Unterstützungen aus der Phase 1 werden unverändert nach den Kriterien der Phase 1 (siehe TPA Newsletter vom 27. März 2020) abgewickelt. Werden ergänzend auch Anträge für Unterstützungen aus der Härtefall-Fonds Phase 2 gestellt, werden bereits erhaltene Unterstützungen aus Phase 1 angerechnet.

WER

Die grundsätzlichen Voraussetzungen, die zur Inanspruchnahme des Härtefall-Fonds berechtigen, bleiben aufrecht. Anspruchsberechtigt sind nach wie vor nachfolgende natürliche Personen (eine Wirtschaftskammermitgliedschaft ist nicht Voraussetzung):

  • Ein-Personen-Unternehmer
  • Kleinstunternehmer, die weniger als 10 Vollzeit-Äquivalente beschäftigen und max. 2 Mio. Euro Umsatz oder Bilanzsumme aufweisen
  • Erwerbstätige Gesellschafter, die nach BSVG/GSVG/FSVG pflichtversichert sind
  • Neue Selbständige (zB Vortragende und Künstler, Journalisten, Psychotherapeuten etc.)
  • Freie Dienstnehmer (zB EDV-Spezialisten und Nachhilfelehrer)
  • Freie Berufe (zB im Gesundheitsbereich) NEU: Privatzimmervermieter von privaten Gästezimmern im eigenen Haushalt mit höchstens 10 Betten, die nicht der Gewerbeordnung unterliegen.

Auch die Einkommensober- und -untergrenzen sowie das Ausschlusskriterium Mehrfachversicherung entfallen.

HÖHE

In der Härtefall-Fonds Phase 2 wird mit einem Zuschuss von maximal EUR 2.000,00 pro Monat über maximal drei Monate der Verdienstentgang von Unternehmen in Österreich abgefedert. Der erste Betrachtungszeitraum für den Verdienstentgang wird der erste Monat der Corona-Krise, von 16. März 2020 bis 15. April 2020.

Der Förderzuschuss aus Phase 1 (EUR 500,00 bzw. EUR 1.000,00) wird auf Phase 2 angerechnet. Somit werden förderungswürdige Unternehmer mit maximal EUR 6.000,00 unterstützt.

VERDIENSTENTGANG

Vorgesehen ist, dass der Verdienstentgang aus dem aktuellen „COVID-Monat“ (z.B. 16.03 bis 15.04.) im Vergleich zum Einkommen ALT mit bis zu 80% ersetzt wird (gedeckelt mit EUR 2.000,00 pro Monat, maximal drei Monate).

Der Verdienstentgang wird ausgehend vom letztverfügbaren Steuerbescheid bzw. dem Durchschnitt der letzten drei verfügbaren Steuerbescheide (optional, z.B. zum Ausgleich von Karenzeiten oder anderen Unterbrechungen der selbständigen Tätigkeit) berechnet. Der Einbruch von Umsätzen ist durch den Förderwerber nachzuweisen (beispielsweise durch Registrierkassabelege oder Kontoauszüge.)

Bei Förderwerbern mit starken saisonalen Verzerrungen kann ein direkter, monatlicher Vergleich (z.B. Vergleich Mitte März bis Mitte April 2019 mit Mitte März bis Mitte April 2020) beantragt werden.

Bei Mehrfachversicherungen bzw. Nebenverdiensten wird bei der Berechnung des Zuschusses aus dem Härtefallfonds das Modell „Auffüllen auf EUR 2.000,00“ angewandt. Insgesamt gilt eine Deckelung von EUR 2.000,00 pro Monat, auf die alle anderen Einkommen (zB unselbständige Einkünfte, Einkünfte aus Vermietung) anzurechnen sind.

WANN

Anträge für Förderungen aus der Härtefall-Fonds Phase 2 können ab 16.04.2020 gestellt werden. Anträge zum Erhalt der Zuschüsse sind monatlich zu stellen.

Die Zuschüsse aus dem Härtefall-Fonds sind steuerfrei, eine diesbezügliche gesetzliche Regelung wurde gefasst.

TPA Steuerberatung unterstützt sie gerne bei der Berechnung bzw. Darstellung der Höhe des Verdienstentganges und der Bereitstellung der notwendigen Unterlagen, um die Härtefall-Förderung der Phase 2 ehestmöglich beantragen zu können.

Bleiben Sie gesund!

Bei wirtschaftlichen Fragen rund um das Corona-Virus kontaktieren Sie bitte:

TPA TASK FORCE

PDF! Der große Überblick über alle Förderungen für Unternehmer in der Corona-Krise!
NL Härtefall-Fonds Phase 2 - COVID-19 News von TPA Steuerberatung
Kontaktieren Sie